Forschungsnetzwerk Archive - Perzpektive
77
archive,tag,tag-forschungsnetzwerk,tag-77,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Kick-off Treffen in Berlin

Am 11. und 12. Mai trafen sich die Netzwerkteilnehmer zum Kick-off-Treffen im Tagungszentrum TOP Tegel im sonnigen Berlin. Die beiden Tage standen unter den Schwerpunkten des gegenseitigen Kennenlernens sowie der Entwicklung einer technologischen Roadmap. Neben Maßnahmen zur Teamentwicklung fanden am ersten Tag eine Führung durch das Unternehmen SNOM sowie eine Präsentation eines smarten Armbandes durch Herrn Dr. Andreas Weder des Fraunhofer IPMS statt. Nach der Präsentation der beteiligten Partner und der Aufnahme des Status Quo rundete ein gemeinsames Abendessen, das viel Platz für Gespräche und Austausch bot, den ersten Tag ab. Der zweite Tag startete mit einer 20-minütigen Selbsterfahrung jedes Teilnehmers durch den Alterssimulationsanzug AgeExplorer des Meyer-Hentschel Instituts, der ein unvergessliches Erleben der Einschränkungen der Wahrnehmung und der Mobilität bot. Nach einem interessanten Vortrag von Frau Dr. Meyer-Hentschel konnten die Netzwerkpartner verschiedene Aufgaben bewältigen und so einen Eindruck gewinnen, welchen Problemen im Alltag sich Personen mit Einschränkungen ausgesetzt sehen. Mit diesen noch frischen Erfahrungen erarbeiteten die Teilnehmer moderiert von DORUCON Ideen zu den konkreten Projektzielen. Im Anschluss entwickelten sich in einer konstruktiven Diskussion neben der Entwicklung einer technologischen Roadmap für das Netzwerk bereits die ersten Projektansätze.

Teilnehmer des Kick-off Treffens des ZIM-Netzwerks PerzPektive in Berlin

Teilnehmer des Kick-off Treffens des ZIM-Netzwerks PerzPektive in Berlin

Frau Baltes vom Meyer-Hentschel Institut informiert zwei Teilnehmer über den Altersanzug AgeExplorer.

Frau Baltes vom Meyer-Hentschel Institut informiert zwei Teilnehmer über den Altersanzug AgeExplorer.

AgeExplorer

Mit großem Interesse wird das Angebot der Selbsterfahrung angenommen.

 

Sie möchten an dem Netzwerk mitarbeiten? Sie planen ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt in einem ähnlichen Bereich und möchten sich zu den Fördermöglichkeiten informieren? Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Ihre Nachricht!